LEON

Das Projekt

Im Zuge der Standardisierung beabsichtigen Banken und PostFinance, ein einziges schweizweites Verfahren (LEON – Lastschriften E-Rechnung Online Neu) mit einer gemeinsamen Ausprägung der Lastschriftmeldung auf Basis des ISO-20022-Standards (pain.008) zu implementieren. Zudem soll die Lastschrift in die E-Rechnungsprozesse eingebunden werden, sodass Unternehmen in Zukunft mit einem Vertrag über eine Schnittstelle Lastschriften und E-Rechnungen abwickeln können.

Das Projekt LEON erfordert Veränderung bei den heute eingesetzten Formaten und Anpassungen der Schnittstellen zum Paynet-System. Die meisten Institute werden das neue gemeinsame E-Rechnungsportal an ihre Onlinebanking-Applikation anbinden und bestehende Integrationslösungen zurückbauen.

Diesen globalen Phänomenen ist nur in internationaler Abstimmung zu begegnen. Bekämpfung allein reicht jedoch nicht aus. Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung ist unverzichtbar. Zur entsprechenden Risikoerkennung und –minimierung ist es erforderlich, ein Risikobewusstsein zu schaffen und aufrechtzuerhalten sowie entsprechende Präventionsmaßnahmen zu definieren, zu implementieren und stets zu überwachen. Diese Maßnahmen müssen kontinuierlich an neue regulatorische Gegebenheiten sowie an verbesserte Methoden der Täter angepasst werden.

Es gilt, neue Vertriebsstrategien zu entwickeln:
Soll die E-Rechnung gegenüber der Lastschrift mehr angepriesen werden oder gar das Lastschriftverfahren ersetzen? Gibt es unterschiedliche Strategien für Rechnungssteller und –empfänger? Wie positioniert sich ein Finanzinstitut bezüglich der neuen Interoperabilität des Lastschrift- und E-Rechnungssystems?

Diese und andere Herausforderungen kommen bereits heute auf die Banken zu, denn die neue E-Rechnungsplattform soll bereits ab dem ersten Quartal 2018 eingeführt werden.

Die Herausforderungen

Lastschriftverfahren

  • Überführung von LSV+/BDD und DD auf das neue Paynet-System
  • Anpassung der Formate auf ISO-20022-pain.008
  • Datenmigration der Belastungsermächtigungen

E-Rechnung

  • Überführung E-Rechnungsstammdaten auf das neue Paynet-System
  • Anbindung an das Bankenportal und Definition neuer Prozesse
  • Kombination der E-Rechnung mit dem Lastschriftverfahren

Connection

  • Einbinden der neuen Schnittstellen (Banken- und ZV-API)
  • Prozessanpassungen Zahlungsauslösung (PNS-pain.001)
  • Datenaustausch mit dem Kundenportal

Kommunikation

  • Anpassung der E-Rechnungs- und LSV+/BDD-Verträge und Zahlungsermächtigungen
  • Überprüfen des Kunden-Offering
  • Abstimmung mit den Softwareherstellern
  • Know-how-Aufbau in Support und Vertrieb

LEON

Das Angebot

Phase 1 - Analyse

  • Lastschriftverfahren
  • E-Banking
  • Was kommt auf Bank und Kunden zu?
  • Wer ist wie betroffen?

Phase 2 - Projektbegleitung

  • RoadMap-Planung
  • Ressourcen-Planung
  • Detailkonzepte formulieren
  • Banken-API Schnittstellenspezifikation

Phase 3 - LEON Readiness

  • Testkonzept
  • Defect Handling
  • Banken-API Testrechner
  • Migrationskonzept
  • Kommunikationskonzept
  • Qualitätssicherung
  • Bis April 2017
  • Bis Mitte 2017
  • 2018
  • 2019

Ihre Ansprechpartner

Carsten Miehling

Ihr Ansprechpartner

Carsten Miehling
Geschäftsführer

+41 79 687 62 94
Carsten.Miehling(at)ppi-schweiz.ch

Rolf Zumsteg

Ihr Ansprechpartner

Rolf Zumsteg
Geschäftsführer

+41 76 369 10 25
Rolf.Zumsteg(at)ppi-schweiz.ch